News

Gute Ergebnisse in Weimar- Kristin siegt und Lennert erreicht Platz 2

2. Thüringenrangliste U13/U17

Weimar hat zum letzten offiziellen Turnier des TBV eingeladen. Hier galt es für Lennert Pompe nochmal zu glänzen denn es ging bei ihm um die Qualifikation für die Südwestdeutsche Rangliste.

Als Teilnehmer von Unterpörlitz waren Kristin Böhme, Lisa-Marie Noack in der Altersklasse U17 am Start. Von den jüngeren in der U13 starteten Lennert Pompe, Lasse Seifert und Jeanette Krause.

Lennert spielte vom ersten Spiel an das Turnier konzentriert. Sein erster Gegner war Mauro Vogel aus Hermsdorf gegen den er einen sicheren Sieg einfuhr. Gegen Christopher Wolff aus Bad Frankenhausen musste er sein können schon mehr unter Beweis stellen. Der erste Satz schon sicher zu 15 gewonnen zog sein Gegner an, doch Lennert dominierte und siegte. Im Halbfinale gegen Brunno Oßwald (Jena) hatte Lennert die härteren Nerven und zog mit einem Sieg ins das Finale gegen Nils Ohlow (Weimar) ein. Hier fehlten die Körner um den technisch starken Gegner Herr zu werden. Platz 2 kam für Lennert raus.

Bei Lasse sah der Start weniger gut aus. Gleich zu Beginn ging es gegen Florian Belke gegen den Lasse sich durchsetzen wollte doch knapp verlor. Mit einem Sieg gegen Luca Stirnat neuen Mut gefasst und leider wieder zurückgeschlagen kam das letzte Spiel für Lasse. Sein Gegner war Samuel Kovalenko. In 3 Sätzen setzte sich Lasse durch und erreichte zum Schluss den 11. Platz.

Jeanette hatte nicht viel Training gehabt in den letzten Wochen und zeigte trotzdem alles was sie konnte. Im ersten Spiel hatte sie es nicht gegen Klara-Marie Heise, hier verlor sie leider klar. Gegen Ella Kassner war sie dann sicherer im Spiel und gewann ihr Spiel. Es ging wieder Berg ab, sie verlor ihr Spiel gegen Jolien Großert, doch bei ihrem letzten Spiel gegen Tessa Kurth konzentrierte sich Jeanette und gewann ihr Spiel um Platz 8.

Bei den jungen Damen sollte Kristin ihrer Favoriten Rolle gerecht werden. Sie dominierte klar Ihre Gegner und ihre Spiele und kam nicht in eine missliche Lage. Das zahlte sich dann mit dem Turniersieg aus. Bei Lisa lief es dafür weniger gut. Das erste Spiel ging gegen Johanna Preiß, welche zu stark für Lisa war. Im 2. Spiel trat sie gegen Satine Tobien an und musste feststellen das Satine in harter Brocken für Lisa ist. Sie unterlag in 2 Sätzen. Damit erreichte Lisa den 6. Platz.

Fazit
Das gut organisierte Training zahlt sich langsam aus. In der nächsten Saison wird daran festgehalten und die kleinen Patzer und Defizite in Technik und Athletik werden ausgebessert, damit Unterpörlitz in der kommenden Saison wieder im Nachwuchsbereich angreifen kann.

Thomas Pohl • 17.06.2018

zurück zurück nach oben top