News

Tolle Ergebnisse trotz 6 Wochen Ferien

U11/13-Masters: Victor Youth International in Nürnberg

Am letzten Ferienwochenende "trauten" sich (trotz Trainingsrückstands) 5 kleine Thüringer (Sina Otto, Lennert Pompe-SV 1880 Unterpörlitz; Joline Großert, Anatoli Loukidou-VSG Bad Frankenhausen; Luis Haupt-Niederroßla) beim U11/13 - Masters im fränkischen Nürnberg, an den Start. Dabei errangen für Unterpörlitz Sina Otto im Einzel den 5. Platz und Lennert Pompe einen sehr guten 9. Platz. Das Doppel Otto/Großert erspielte sich erneut Platz 2, während Pompe/Haupt, nach etwas verschlafenem Start, bereits in der Vorrunde "Ade" sagen mussten.

ME U11
Sina gewann ihre Vorrundenspiele relativ deutlich gegen eine bayerische Spielerin und gegen ein Mädchen aus NRW. Als Gruppenerste kam sie im Viertelfinale gegen die Gruppen-Zweite aus Gruppe A. Sina war gewarnt, da Ihre Doppelpartnerin bereits in 3 Sätzen gegen die Bambergerin verlor. In einem hochdramatischen Match verlor leider auch Sina den 5 Satz mit 9:11, trotz 9:5-Führung. Aber Platz 5 bringen erneut viele Punkte für die End-Rangliste!

JE U13
Auch Lennert spielte ein klasse Turnier (1. Spiel 5-Satz-Sieg, 2. Spiel 3-Satz-Sieg), verpasste es aber, trotz 2:0 Satzführung beim Stand von 9:7 im 3. Satz, den Sack zuzumachen und verlor noch gegen den an 8 gesetzten Niedersachsen. So wartete im Achtelfinale leider schon der spätere Turniersieger Luis Pongratz aus NRW, der Lennert trotz harter Gegenwehr keine Chance lies. Am Ende als Ungesetzter Platz 9 ist trotzdem ein Spitzenresultat für ihn.

MD U11
Im Doppel hatten sich beide Mädels viel vorgenommen, was auch teilweise sehr gut klappte. Zwei sichere 3-Satz-Siege bescherten schon den Einzug ins Finale gegen die Top-Favoriten Lisa Paula Bonnemann und Sarah Nickel (NRW/Bayern). Ein Endspiel auf einem Top-Niveau mit sehr langen Ballwechseln und wenigen Fehlern auf beiden Seiten. Vielleicht merkte man unseren beiden am Ende des 3. Satzes die 6 Wochen Ferien ein wenig an, aber allein vom läuferischen und von der Spielidee eine absolute Steigerung.

JD U13
Lennert spielte erstmals mit Luis Haupt zusammen. Nach Anfangsschwierigkeiten kamen beide besser ins Spiel, gewannen ein Doppel in 5 Sätzen, aber auch hier machten sich die Ferien am Ende bemerkbar ;-)

Fazit
Ein tolles Turnier welches sehr professionell vom ESV Flügelrad Nürnberg organisiert wurde. Spielerisch ist eine absolute Weiterentwicklung von Sina und Lennert zu erkennen. Glückwunsch auch nochmals an Anatoli, die im Doppel mit Carina Karmann 3. wurde. Etwas enttäuschend war die Teilnehmerzahl aus unserem Freistaat, bedenkt man das Nürnberg nach Stassfurt die kürzeste Entfernung aller Masters-Turniere war :-(

Michael Otto • 13.08.2018

 

zurück zurück nach oben top