News

Neues Jugendwettkampfsystem startet mit Unterpörlitzer Beteiligung

Große Erfolge in Neumünster, München, Berlin, Saarbrücken und Mülheim (Ruhr)

Mit Beginn des Jahres 2019 startete in Deutschland ein neues Jugendwettkampfsystem. Lennert Pompe, Sina Otto, Florian Otto und Kristin Böhme waren hierbei für den SV 1880 Unterpörlitz bei den ersten Deutschen A- bzw. B-Rangliste im gesamten Bundesgebiet im Einsatz. Dabei sprangen hervorragende Ergebnisse heraus, auf die in Zukunft aufgebaut werden kann. So erreichte Florian in den beiden B-Ranglisten fünfmal das Halbfinale und stand dann sogar noch dreimal im Finale. Lennert und Sina schafften gemeinsam im Mixed in Neumünster einen 5. Platz und sammelten auch im Einzel wichtige Ranglistenpunkte.

Gleich zu Beginn des Jahres waren unsere Kaderathleten ganz Deutschland unterwegs. Grund dafür ist das am 1. Januar eingeführte, neue Jugendwettkampfsystem. Um bei den jeweiligen Ranglisten spielberechtigt zu sein, muss man im Laufe des Jahres fleißig Punkte sammeln. Dabei gibt es in den verschiedenen Altersklassen eine Punktetabelle, in der nach Plätzen unterteilt Punkte für die jeweilige Platzierung vergeben werden. Resultat ist eine Nachwuchs-Rangliste, in der alle Altersklassen (U11-U19) nach den Disziplinen getrennt, aufgelistet sind. Näheres zum neuen System im folgenden Link des DBV: https://www.badminton.de/der-dbv/jugend-wettkampf

U13 in Neumünster, Berlin, Mülheim
Gestartet wurde im Norden (bei Kiel) mit der 1. Deutschen A-Rangliste U11/13. Sina und Lennert nahmen die lange Reise auf sich und konnten am Ende sehr zufrieden sein. Sina erreichte im Einzel Platz 17 und mit Clara Gründel aus Jena im Doppel Platz 9.

Lennert schaffte im Einzel Platz 17 und im Doppel ebenfalls den 17. Platz. Sina und Lennert zusammen im Mixed sorgten dann für die Überraschung aus Unterpörlitzer Sicht, denn sie konnten erst im Viertelfinale bezwungen werden - am Ende Platz 5! Bei den weiteren A-Ranglisten in Berlin und Mülheim erspielten beide ähnliche Ergebnisse wobei Sina und Clara im Mädchendoppel zweimal auf Platz 5 landeten!

U 15 in München
Das neue System machte es Florian nun möglich, sich in der Gruppe Südost einen Startplatz zu sichern und auch mal gegen andere Gegner zu spielen. Hervorragend klappte das im Einzel, wo er bis ins Halbfinale kam und dort nur knapp unterlag - am Ende Platz3.

Im Doppel mit Simon Krax aus Hessen dann sogar der Finaleinzug. In einem tollen Finale mit extrem langen Ballwechseln, auf höchstem technischen Niveau, hatten die Gegner, ein thüringisch/saarländ. Doppel, mit 21:19 im 3. Satz, knapp die Nase vorn. Im Mixed erreichte er dann noch Platz 6 mit Lisa Mörschel aus dem Saarland.

U 15/17 in Saarbrücken
Bei der 1. B-Rangliste der Gruppe Mitte startete neben Florian auch unsere Kristin Böhme ins neue Wettkampfsystem. Leider verlor sie ihr Auftakt-Einzel gegen eine bayer. Spielerin in 3 Sätzen, konnte aber alle folgenden Spiele siegreich gestalten - am Ende Platz 9!

Im Doppel mit Sophia Schubert aus Erfurt führten leider kleinere Abstimmungsfehler zur Niederlage. Diese Fehler sollten aber bis zum nächsten Turnier abgestellt werden.

Florian erreichte im Einzel erneut das Halbfinale, musste sich aber im Viertelfinale gegen den letztjährigen Deutschen-U13-Vizemeister aus Hessen ganz schön strecken. Im HF wies ihn der später Sieger aus Hessen zwar deutlich in die Schranken, das Spiel um Platz 3 gegen einen Thüringer Athleten gewann er dann aber wieder in 3 Sätzen! Bemerkenswert die Tatsache, dass Florian in München und Saarbrücken gegen vier!!! Nationalspieler gewann.

Im Doppel mit Sylvester Decker (Saarland) schaffte er es bis ins Finale. Eine prima Vorstellung der beiden im Halbfinale gegen ein Hamburger Doppel folgte ein noch besserer 1. Satz im Finale. Leider ging dieser in der Verlängerung verloren, wie auch der 2. Satz - am Ende Platz 2! Im Mixed folgte dann, mit seiner neuen Partnerin Monique Briem (Hessen) der nächste Coup und beide schafften es bis ins Finale. Überraschenderweise konnten sie im Halbfinale das an eins gesetzte Mixed aus Bayern bezwingen, mussten sich aber im Finale einem thüring./sächs. Mixed geschlagen geben. Hinsichtlich der Durchführung des Turniers muss es in Zukunft aber unbedingt Änderungen geben, die einer Rückankunft jenseits der 23:00 Uhr entgegenwirken.

Fazit
Für unseren Verein geht es nun Schlag auf Schlag weiter. Florian startet bei der 1. Deutschen A-Rangliste U 15 in Hamburg, Sina bei der Deutschen A-Rangliste in Waghäusel und unsere U 15-Mannschaft darf sich bei den SWD-Mannschaftsmeisterschaften in Hofheim beweisen. Hierfür wünschen wir wie immer viel Erfolg!!!

Michael Otto • 07.03.2019

zurück zurück nach oben top